Politik

Die enge Verbundenheit zwischen Georgiern und Deutschen ist historisch gewachsen. Der intensive Austausch reicht bis in die erste Hälfte des 18. Jahrhunderts, als ab Jahr 1817 die ersten deutschen Siedler in Georgien ankamen. Die Erste Georgische Demokratische Republik wurde am 26. Mai 1918 mit deutscher Unterstützung gegründet. Nach dem Zerfall der Sowjetunion war die Bundesrepublik Deutschland das erste Land in der Europäischen Gemeinschaft, das 1991 die Unabhängigkeit von Georgien anerkannte und am 13. April 1992 diplomatische Beziehungen mit der Schwarzmeerrepublik aufnahm. Abgesehen von historischen Verbindungen spielte im Zusammenhang mit dem Ausbau von bilateralen Beziehungen in den 1990er Jahren der Faktor des zweiten georgischen Präsidenten Eduard Schewardnadse aufgrund seines Beitrags in der deutschen Wiedervereinigung eine relevante Rolle.

Deutschland unterstützt die territoriale Integrität Georgiens sowie den Integrationsprozess des Landes in die Europäische Union. Aktuell bildet die Östliche Partnerschaft den Rahmen für die Annäherung Georgiens an die Europäische Union. Deutschland beteiligte sich an mehreren Beobachtermissionen der UN und OSZE, die in Georgien tätig waren. Aktuell nimmt Deutschland an der Beobachtermission der EU (EUMM) teil, die die Lage entlang der von Russland okkupierten Gebieten überwacht. Deutschland unterstützt Georgien ebenfalls bei seiner Integration in die NATO und arbeitet mit Georgien eng im Verteidigungsbereich zusammen. Die multilateralen Rahmen im Hinblick auf die EU und NATO bilden für Deutschland und Georgien zum Ausbau bilateraler Beziehungen eine wichtige Plattform.

Aufgrund der historischen Verbundenheit, aber auch wegen der intensiven Partnerschaft zwischen den beiden Ländern, sind die deutschen Sprache und Kultur in Georgien sehr beliebt. Dementsprechend ist das Ansehen der Bundesrepublik Deutschland in Georgien sehr hoch. Umgekehrt haben immer mehre Deutsche Georgien besser kennenzulernen. Im April 2017 wurde das Deutsch-Georgische Freundschaftsjahr feierlich eröffnet. Im Herbst 2018 präsentierte sich Georgien als Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse. Im Hinblick auf die wichtigen Staatsbesuche in der nahen Vergangenheit können der Georgienbesuch der Bundeskanzlerin Angela Merkel im August 2018 und Deutschlandbesuch der neugewählten georgischen Präsidentin Salome Surabischwili im Februar 2019 hervorgehoben werden.


Botschafter von Georgien in der Bundesrepublik Deutschland

1. Dr. Jason Bakradze  1918 – 1921
2. Dr. Konstantine Gabashvili  1993 – 2004
3. Dr. Maya Panjikidze  2004 – 2007
4. Levan Duchidze 2007 – 2009
5. Gabriela von Habsburg 2009 – 2013
6. Prof. Dr. Lado Chanturia  2014 – 2017
7. Dr. Elguja Khokrischwili 2017 bis jetzt

Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Georgien

1. Günther Dahlhoff 1992 – 1995
2. Norbert Baas 1995 – 1998
3. Wolfdietrich Vogel 1998 – 2001
4. Uwe Schramm 2001 – 2006
5. Dr. Patricia Flor 2006 – 2010
6. Ortwin Hennig 2010 – 2015
7. Bettina Cadenbach  2015 – 2016
8. Dr. Heike Peitsch 2016 – 2018
9. Hubert Knirsch 2018 – bis jetzt