Sehr geehrte Damen und Herren,                                                          

Liebe Freunde,

die ehrenvolle Mission des außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafters von Georgien in der Bundesrepublik Deutschland trat ich zum Zeitpunkt an, als die Tagesordnung der deutschen Politik von den Hauptthemen der Durchsetzung von physischem Abstand im gesellschaftlichen Leben und der Sicherung der sozialen Solidarität geprägt sind.

Die Herausforderungen der globalen Corona-Krise unterstreichen die Resilienz der sozialen Marktwirtschaft und des demokratischen, politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland. Die Entwicklungen bedeuten für Deutschland auch mehr Verantwortung bei der Festigung der Demokratie, der rechtstaatlichen Prinzipien und der sozialen Solidarität im Hinblick auf die EU und im regional-nachbarschaftlichen und globalen Kontext an. Dadurch gewinnt die deutsche EU-Ratspräsidentschaft ab dem 1. Juli zusätzlich an Bedeutung.

Ein Ausdruck dieser deutschen Verantwortung ist die Unterstützung, die Georgien im Zuge der Eindämmung der Pandemie von der Bundesrepublik Deutschland im bilateralen wie auch im multilateralen Rahmen über die EU erhalten hat. Das georgische Volk ist dankbar für den Beistand, den Deutschland gemeinsam mit anderen Partnerländern Georgien beim Aufbau seiner Staatlichkeit, im Hinblick auf die institutionelle Entwicklung des Landes und für die Integration in die freiheitliche Welt leistet.

Hierbei sei betont, dass Georgien hinsichtlich Korruptionsbekämpfung, Schutz der Menschenrechte, Sicherung der Meinungsfreiheit und weiterer demokratischen Werte sowie einer nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung ein Vorreiter für eine Östliche Partnerschaft der EU ist. 

Das georgische Volk hat eine langjährige, historische Erfahrung im Kampf gegen Ungerechtigkeit. Dieser mit friedlichen Mitteln und gemeinsam mit der internationalen Gemeinschaft geführte Kampf dauert bis heute an, da 20 % des georgischen Territoriums okkupiert sind. In diesem Kontext ist Deutschland aus Sicht Georgiens Vorbild, weil das Land mit Geduld und unermüdlichem Bemühen beim Aufbau eines demokratischen Staatswesens die Wiedervereinigung möglich gemacht hat.

Eine friedliche und demokratische Entwicklung ist aus Sicht der Bürgerinnen und Bürger Georgiens ein unumkehrbarer Prozess. Das strategische Ziel dieses Prozesses besteht in der vollwertigen Mitgliedschaft in der euro-atlantischen Familie und der Übernahme einer europäischen Verantwortung. Die Übernahme einer europäischen Verantwortung ist aus unserer Sicht eine Antwort auf die Herausforderungen im Rahmen der strategischen Partnerschaft auf den institutionellen Grundlagen eines demokratischen  Rechtsstaates, der Frieden, Wohlstand und Gerechtigkeit für alle Bürgerinnen und Bürger sichert.

Es ist eine große Ehre für mich, als Botschafter meiner Heimat in der Bundesrepublik Deutschland einen persönlichen Beitrag bei der Vertiefung der traditionell guten bilateralen Beziehungen zwischen unseren Ländern und zur Intensivierung der EU-Integration Georgiens zu leisten.

Mit besten Wünschen und Grüssen

Ihr

Prof. Dr. Levan Izoria